Herzlich Willkommen

auf den Internetseiten des Arbeitsbereiches Bewegungs- und Trainingswissenschaft der Bergischen Universität Wuppertal.

Die vielseitigen leistungs- und funktionsdiagnostischen Angebote des Forschungszentrums für Leistungsdiagnostik und Trainingsberatung (FLT) finden Sie hier. Wenn Sie Interesse an unseren Angeboten haben oder sich Fragen ergeben, setzen Sie sich mit unserem Team in Verbindung.

News

07/16 Die Klausur zur Vorlesung "Grundlagen der Bewegungs- und Trainingswissenschaft" findet am kommenden Montag (01.08.2016) von 14-16 Uhr im FZH 1 auf dem Campus Freudenberg statt. Bitte denken Sie an Ihren Personalausweis, um sich entsprechend identifizieren zu können.

07/16 Der Handball-Bundesligist Bergischer HC nutzte zum Start der Saisonvorbereitung die Kompetenzen des Forschungszentrum für Leistungsdiagnostik und Trainingsberatung (FLT) unter der Leitung von Prof. Dr. J. Freiwald. In einem ersten Schritt wurden alle Spieler umfassend leistungsdiagnostisch untersucht. Die Zusammenarbeit mit dem FLT soll dem Handball-Erstligist eine noch bessere Trainingssteuerung ermöglichen.

07/16 Auf dem 21th Annual Congress of the European College of Sport Science (ecss) in Wien hat Dr. C. Baumgart zum Thema "Acute effects of foam-rolling on jump height and soft tissue stiffness" eine Forschungsarbeit des Arbeitsbereichs vorgestellt.

06/16 Der Arbeitsbereich wird im Rahmen eines Projekts mit der Kinexon Sports & Media GmbH ein funkbasiertes Ortungssystems für die Erhebung von Bewegungsdaten in den Spielsportarten evaluieren.

Ziel des Projektes ist es, ein neu entwickeltes lokales 3D-Ortungssystem für die die Erhebung von Lauf- und Sprungkennwerten in den Spielsportarten zu evaluieren und mit einem etablierten globalen Positionsbestimmungssystem (GPS) unter verschiedenen Umweltbedingungen zu vergleichen. Ferner werden neue Algorithmen zur Bezifferung der biomechanischen Belastungen und physiologischen Beanspruchungen der Sportler entwickelt und evaluiert, um die Trainingsteuerung in den Spielsportarten - insbesondere im Fußball, Handball, Basketball, Rugby, und Tennis - weiter optimieren zu können.

06/16 Auf dem 31. Jahreskongress der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS) war der Arbeitsbereich mit insgesamt vier Vorträgen vertreten. Prof. Dr. J. Freiwald referierte zum Thema "Tibiakopfosteotomie zur Fortsetzung der Profi-Sportkarriere". Die Thematiken "Kurzfristige Effekte des 'Foam-Rolling' auf die Vertikalsprungleistung und biomechanische Gewebeeigenschaften" sowie "Konzentrik vs. Exzentrik: Phasenspezifische Analyse von uni- und bilateralen Sprüngen zwei Jahre nach Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes" wurden durch Dr. C. Baumgart erläutert. Im Rahmen des Pre Day beteiligte sich Dr. C. Baumgart am interdisziplinären Workshop Sportmedizin und Physiotherapie mit dem Thema "Funktionsdiagnostik nach Knieverletzungen aus bewegungswissenschaftlicher Perspektive".

06/16 Im Rahmen des 31. Jahreskongress der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS) wurde der Vorstand neu gewählt. Prof. Dr. J. Freiwald wurde neben Prof. Dr. W. Petersen, Dr. M. Ezechieli, Dr. C. Lang, Dr. C. Egloff, Dr. W. Bily, Dr. C. Grim, Dr. M. Knöringer, Dr. R. M. Krifter, PD Dr. F. Mauch, Prof. Dr. F. Mayer und Dr. M. Muschol erneut einstimmig in den Beirat gewählt. Auch die Wahl der weiteren Präsidiumsmitglieder erfolgte einstimmig. Die GOTS hat in Prof. Dr. S. Nehrer einen neuen Präsidenten. Neue Vizepräsidenten neben dem Österreicher Dr. Gerhard Oberthaler wurden für die Schweiz Dr. L. Weisskopf und für Deutschland Prof. Dr. T. Tischer. Schriftführer Prof. Dr. M. Engelhardt und Schatzmeister Dr. M. Krüger-Franke wurden in ihren Ämtern bestätigt. Dr. C. Schneider bleibt Vertreter der Verbandsärzte Deutschland, Dr. H. Hörterer Vertreter des Ehrenbeirates.

Das GOTS-Präsidium (o.v.l.): Dr. Lukas Weisskopf, Dr. Christian Lang, Dr. Marco Ezechieli, Dr. Walter Bily, Prof. Dr. Martin Engelhardt, Prof. Dr. Stefan Nehrer, Prof. Dr. Dr. Victor Valderrabano, Prof. Dr. Wolf Petersen, Dr. Matthias Muschol, Prof. Dr. Jürgen Freiwald – (u.v.l.): Dr. Christian Egloff, Dr. Casper Grim, Dr. Gerhard Oberthaler, Prof. Dr. Thomas Tischer, Dr. Markus Knöringer, Dr. Rolf Michael Krifter. Es fehlen: Prof. Dr. Frank Mayer, PD Dr. Frieder Mauch, Prof. Dr. Romain Seil, Dr. Christian Schneider, Dr. Hubert Hörterer und Dr. Michael Krüger-Franke.

05/16 Liebe Studierende, leider müssen aus gesundheitlichen Gründen die heutigen Vorlesungen `Bewegung  und Gesundheit´ sowie `Einführung in die Bewegungs- und Trainingswissenschaft´ (23.05.2016) ausfallen. Die Veranstaltungen werden jeweils am Montag, den 6.06.2016 nachgeholt. Die Vorlesung `Bewegung und Gesundheit´ wird von 10.15  bis 13.45 Uhr dauern; die Vorlesung `Einführung in die Bewegung- und Trainingswissenschaft´ von 14.15 bis 18.45 Uhr.

05/16 Ab dem 10.05.2016 wird Di von 16-18 (120 min) ein zusätzliches Seminar "Grundlegende Computerkenntnisse auf dem Weg zum Studienabschluss" angeboten. Weitere Informationen zum Inhalt des Seminars finden Sie hier. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei C. Baumgart vorab per E-mail an baumgart{at}uni-wuppertal.de.

04/16 Prof. Dr. J. Freiwald ist durch den Senat in die Kommission für Forschung, Drittmittel und Graduiertenförderung (K II) gewählt worden und vertritt dort in den nächsten zwei Jahren die Interessen der Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer der Bergischen Universität.

04/16 C. Baumgart ist durch den Senat in die Kommission für Planung und Finanzen (K III) gewählt worden und vertritt dort in den nächsten zwei Jahren die Interessen der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bergischen Universität.

04/16 Die beiden Veranstaltungen "Motorisches Lernen und motorische Kontrolle" und "Sportartspezifisches Krafttraining im Hochleistungssport" beginnen am Do 21.04.2016. 

03/16 Am 30.03. hat  C. Baumgart seine Disputation zum Thema "Motor control in sport, rehabilitation, and daily life" erfolgreich abgeschlossen. 

03/16 Die Nachschreibeklausur „Grundlagen der Bewegungs- und Trainingswissenschaft“ wird am 11.04.2016 um 18.00 Uhr im HS 26 stattfinden.

01/16 Im Spitta-Verlag ist das neue Buch "Optimales Krafttraining: Sport – Rehabilitation – Prävention" von Prof. Dr. J. Freiwald und Dr. A. Greiwing erschienen. Das Buch bietet einen Überblick über den aktuellen Stand des Krafttrainings, die zugrundeliegende wissenschaftliche Befundlage und gibt Hilfen bei der Umsetzung der wissenschaftlichen Erkenntnisse in die Trainingspraxis. Weitere Informationen finden sich hier.

01/16 Auf dem 3. Wissenschaftskongress des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat M. Hoppe in Frankfurt ein Poster zum Thema "Energieverbrauch und Spiellaufleistung einer Fußballbundesligamannschaft" vorgestellt.

01/16 Prof. Dr. J. Freiwald nahm an der Vortstandssitzung der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS) in München teil. Die GOTS ist der weltweit zweitgrößte Zusammenschluss von Sportorthopäden und Sporttraumatologen.

11/15 Auf der dvs-Tagung der Kommission Fußball in Erlangen stellte M. W. Hoppe unter dem Titel "Energieaufwand und metabolische Power bei Fußball Bundesligaspielern" aktuelle Forschungsergebnisse des Arbeitsbereiches vor. Darüber hinaus wurde M. W. Hoppe in den Sprecherrat der Kommission gewählt.

11/15 Unter dem Thema "Massagerollen – Segen oder Fluch?" ist ein Beitrag im Herausgeberband "Sporttechnologie zwischen Theorie und Praxis VI" erschienen.

11/15 Prof. Dr. J. Freiwald nahm als Mitglied der Promotionskommission an der traditionellen Zeremonie im Rahmen der Disputation von Anne Benjaminse ("Motor learning in ACL injury prevention") in Groningen (Niederlande) teil. Zum Thema "From side step to right step - Motor learning in prevention and performance" fand im Anschluss ein Symposium statt, auf dem er zum Thema "Functional and performance diagnosis in elite soccer: Transfer into practice" referierte. (Foto: gemeinsam mit Prof. Dr. R. Seil - Head of the Department of Orthopaedic Surgery at the Centre Hospitalier of Luxembourg)

10/15 Anläßlich der UEFA Pro Lizenz Ausbildung des polnischen Fußballverbandes referierte Prof. Dr. J. Freiwald am 27.10.2015 in Warschau zum Thema „Leistungs- und Funktionsdiagnostik und Training im Hochleistungsfußball".

10/15 Am 20.10.2015 hat Prof. Dr. J. Freiwald in Berlin anläßlich des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie einen Vortrag mit dem Titel:  „Krafttraining mit Jugendlichen – Pitfalls“ präsentiert.

10/15 Prof. Dr. J. Freiwald hat am 15.10.2015 in Rom anläßlich des Advisory Board Meeting (Pfizer) einen Vortrag zum Thema: „Effects of different heat packs on warming and blood flow and their spatial and temporal course” gehalten.

09/15 Zum Thema "Exercise interventions to prevent sports injuries" hat Prof. Dr. J. Freiwald einen Vortrag auf dem medizinischen Fachkongress 2015 "Motoren unseres Lebens - Muskeltraining" in Dresden gehalten.

09/15 In Kooperation mit dem Helios Klinikum in Wuppertal hat der Arbeitsbereich ein Poster auf dem 32. Kongress der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie präsentiert zum Thema "Inzidenz des anterioren Knieschmerzes nach VKB-Ersatz mittels autologer Patellasehne: Reduktion durch minderinvasive Entnahmetechnik bei einem Kollektiv von 50 Patienten im 2-Jahres follow-up".

09/15 Prof. Dr. J. Freiwald hat an der "Beijing Sport University" in Peking am 17.09.2015 im Rahmen des "International Performance Training Summit" zwei Vorträge zu den Themen "Performance, Diagnosis and Training in Elite Soccer" und "Past Developments in Soccer" gehalten.

09/15 In der Lokalzeit Bergisches Land wurde im WDR am 01.09.2015 ein Beitrag zum Faszientraining ausgetrahlt. Das Video ist eine Woche in der Mediathek verfügbar.

06/15 Die Klausur "Bewegungs- und Trainingswissenschaft" findet am 27.07. um 14:15 Uhr im HS 26 statt.

06/15 Auf dem 30. Jahreskongress der GOTS in Basel hat M. W. Hoppe  einen Vortrag zum Thema "Vergleich von geschwindigkeits-, beschleunigungs- und leistungsbasierten Laufprofilen bei männlichen Nachwuchs und Leistungstennisspielern" gehalten. Unter der Leitung von Prof. Dr. J. Freiwald wurden zwei Arbeitskreise zu den Themen "Sportverletzungen und Sportschäden am Sprunggelenk" und "Sportfähigkeit im Alter" durchgeführt.

06/15 C. Baumgart hat im Rahmen des SPOTEC-Workshops zu aktuellen Trends in Sport und Technik in Magdeburg zwei Vorträge präsentiert. Die Themen waren "Validität der Sprunghöhenmessung mit ultraschallbasierter Positionsbestimmung" und "Massagerollen – Segen oder Fluch?".

06/15 Auf der 13. Jahrestagung der dvs-Sektion Trainingswissenschaft in Potsdam hat sich der Arbeitsbereich Bewegungs- und Trainingswissenschaft mit insgesamt vier Vorträgen beteiligt. Die Themen waren "Zusammenhang zwischen isokinetischen Kraftfähigkeiten und subjektiver Funktionalität sowie Bewegungsasymmetrien nach Kreuzbandersatz" (C. Baumgart), "Krafttraining des verletzten und geschädigten Hochleistungssportlers - Kritische Perspektiven anhand von Kasuistiken" (Prof. Dr. J. Freiwald), "Krafttraining bei chronischen Rückenschmerzpatienten – Einfluss von Wärmetherapie auf ausgewählte Parameter" (M. Malburg) und "Krafttraining im Hochleistungsfußball - Leistungsentwicklung, Prävention und Rehabilitation: Aus der Praxis - in die theoretische Reflexion - in die Praxis" (Prof. Dr. J. Freiwald).

05/15 C. Kaminski hat auf dem World Congress for Physical Therapy (WCPT)  in Singapur ein Poster zum Thema "MENTAL CHRONOMETRY IN PATIENTS WITH CHRONIC LOW BACK PAIN AND A HEALTHY CONTROL GROUP" präsentiert.

05/15 C. Kaminski hat auf dem 16. Nürnberger Reha-Tag einen Vortrag zum Thema "Craniomandibuläre Dysfunktionen-Problematisch im Sport?" gehalten.

05/15 Prof. Dr. Jürgen Freiwald, der im Vorstand der Gesellschaft für orthopädisch-traumatologische Sportmedizin ist, nimmt am Freitag den 12.06.2015 anlässlich des 30. Jahreskongress den Vorsitz der Sitzung „Sportverletzungen und Sportschäden am Sprunggelenk“ ein. Am Samstag den 13.06.2015 hat Prof. Dr. Jürgen Freiwald den Vorsitz der Sitzung „Sportfähigkeit im Alter“ inne. Die GOTS ist die weltweit zweitgrößte Gesellschaft im Bereich der Orthopädie und Traumatologie.

04/15 Im Blog des Clinical Journal of Sport Medicine ist ein kurzes Interview zu der kürzlich dort veröffentlichten Studie "Effects of static stretching and playing soccer on knee laxity" zu lesen.

04/15 Im Rahmen des 8. Osnabrücker Symposiums hatte Prof. Dr. Jürgen Freiwald am 14.03.2015 den Vorsitz der Sitzung „Rehabilitation“. Er hielt einen Vortrag zu dem Thema: „Sportliche Leistungsfähigkeit bei Arthrose – ist (Hochleistungs-) Sport sinnoll?“

03/15 Herr F. Illner wird ab April im Arbeitsbereich Bewegungs- und Trainingswissenschaft promovieren. Herzlich Willkommen!

03/15 Prof. Dr. J. Freiwald hat auf dem 9. Sportmedizinischem Forum Rhein-Lahn einen Vortrag zum Thema "Faszination Faszien – Das Netzwerk in Dir" gehalten.

03/15 C. Baumgart hat auf der dvs-Sportmotorik Jahrestagung in München einen Vortrag zum Thema "Differences in postural control and movement patterns between train conductors and controls" gehalten.

03/15 C. Jansen hat erfolgreich seine Promotion im Arbeitsbereich Bewegungs- und Trainingswissenschaft abgeschlossen. Herzlichen Glückwunsch!

02/15 Bitte beachten Sie, dass die Sprechstunde von Prof. Dr. J. Freiwald am kommenden Montag (23.02.2015) um eine Stunde auf 12 Uhr vorverlegt wurde.

01/15 Im Rahmen eines öffentlichen Kolloquiums werden zukünftig alle Bachelor- und Masterstudierenden, die eine Abschlussthesis im Arbeitsbereich anfertigen, jeweils zwei Vorträge halten (Termine).

01/15 Im Rahmen eines Stipendiums der Ägyptischen Regierung wird Dr. Irahim Hassan den Arbeitsbereich Bewegungs- und Trainingswissenschaft personell verstärken.

11/14 Auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie in Berlin hat Prof. Dr. J. Freiwald zwei Vorträge zu den Themen "Wissenschaft im Profifußball – was sollte auch von den Amateuren genutzt werden" und "Prävention von Sportverletzungen am Beispiel Profifußball" gehalten.

11/14 Prof. Dr. J. Freiwald hat in der Sendung "RTL-West" vom 21. Oktober 2014  eine Stellungnahme zur „Slashpipe“, einem neuen Trainingsgerät abgegeben.

10/14 Die Nachschreibeklausur für die Veranstaltung „Einführung in die Forschungsmethoden“ wird am 27.11.2014 von 12-14 Uhr stattfinden. Der Raum wird noch bekannt gegeben.

09/14 Auf dem 10. gemeinsamen Symposium der dvs-Sektionen Biomechanik, Sportmotorik und Trainingswissenschaft war der Arbeitsbereich mit zwei Beiträgen vertreten, M. W. Hoppe mit dem Thema "Zirkulierende microRNAs - neue Biomarker für die muskuläre und kardiovaskuläre Beanspruchung im Leistungstennis?" und C. Baumgart mit dem Thema "Veränderung der Alltagsmotorik bei Patienten mit vorderer Kreuzbandersatzplastik".

09/14 M. Malburg und M. W. Hoppe haben auf dem Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) in Frankfurt zum Thema "Einfluss von Wärmepackungen auf die Rumpfkraftfähigkeiten bei chronischen Rückenschmerzpatienten" bzw. "Interrater-Reliabilität verschiedener ventilatorischer Schwellenmodelle" referiert.

06/14 Prof. Dr. J. Freiwald hat auf dem diesjährigen Kongress der Gesellschaft
für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS) einen Vortrag zum Thema "Wissenschaft im Profifußball: Anfänge-Gegenwart-Zukunft" gehalten.

06/14 M. Hoppe hat auf dem 19th Annual Congress of the European College of Sport Science (ECSS) in Amsterdam ein Poster zum Thema "Enzyme activity and gene expression of creatine kinase during and after a tennis match: Preliminary results" präsentiert.

05/14 Am 14.05.2014 referierte C. Baumgart auf dem OT-World Kongress für Orthopädie + Reha-Technik in Leipzig zum Thema "Der Einfluss einer Treppensteighilfe auf biomechanische Gangparameter".

03/14 Am 15.03.2014 leitete Prof. Dr. J. Freiwald das "7. Osnabrücker Symposium: State of the Art in Orthopädie, Unfallchirurgie und Physiotherapie" und hat einen Vortrag zum Thema "Organisation der sportwissenschaftlichen und sportmedizinischen Betreuung im Profiballsport" gehalten.

02/14 Das Forschungsprojekt “Effectiveness of Adjuvant (Supplementary) ThermaCare Heat Packages in the Treatment of Chronical Low Back Pain Patients in a Multimodal Setting” wurde erfolgreich abgeschlossen. Nach der Erstellung des Abschlussberichtes erfolgt nunmehr die Vorbereitung der Publikation der Ergebnisse.

02/14 Im Rahmen der Veranstaltung "Sport, Medizin und Mee(h)r" hat Prof. Dr. J. Freiwald am 08.02.2014 einen Vortrag zum Thema "Der optimale Trainingsplan - Standard und Individualisierung der Spieler" gehalten.

09/13 M. Hoppe und C. Baumgart haben auf dem 44. Deutschen Sportärztekongress zwei Poster vorgestellt welche hier als Download verfügbar sind.

09/13 "Return to Sport nach akuten und chronischen Verletzungen an Sprunggelenk und Fuß" war das Thema eines Vortrages von Prof. Dr. J. Freiwald anlässlich des 4. Zeulenrodaer Kongresses der Orthopädie und Sportorthopädie.

07/13 Auf dem Internationalen Trainerkongress des Bund Deutscher Fußball-Lehrer in Bremen hat Prof. Dr. J. Freiwald einen Vortrag zum Thema "Individualisierung aus trainingswissenschaftlicher Sicht – eine Voraussetzung
für Höchstleistungen im Fußball" gehalten.

07/13 M. Hoppe und C. Baumgart haben auf dem 18th Annual Congress of the European College of Sport Science (ECSS) in Barcelona je einen Vortrag gehalten. Thematisiert wurde eine Studie zur Laufwegsanalyse im Jugendtennis und der Zusammenhang von Herzfrequenzerholung und aeroben Ausdauerparametern bei professionellen Fußballspielern.

06/13 In diesem Monat ist die 2. überarbeitete Auflage des Buches "Optimales Dehnen. Sport-Prävention-Rehabilitation" von Prof. Dr. J. Freiwald erschienen. Neben der inhaltlichen Überarbeitung ist die Mehrzahl der Abbildungen jetzt farbig.

Suche

Kontakt

Bergische Universität Wuppertal

Institut für Sportwissenschaft
Arbeitsbereich Bewegungs- und Trainingswissenschaft
Fuhlrottstraße10
42119 Wuppertal

Tel.: +49 (0) 202 439 3226
Fax: +49 (0) 202 439 2956